Warmer Schokokuchen im Glas (vegan)

Warmer Schokokuchen im Glas (vegan)

Happy Birthday to me, happy birthday to me…
Eben gerade bin ich 32 Jahre alt geworden. Claire hat mich wissen lassen, dass sie heute Nacht aufstehen und mir Luftballons an die Tür und an meinen Geburtstagsstuhl hängen wird. Ich glaube ich weiß, wer morgen früh länger liegen bleiben wird, um kleine Kinderhände vorbereiten zu lassen…
Geburtstagskuchen habe ich mir gestern selbst gebacken, diverse. Ich hatte einen Shootingtag. Erst hatte es in der Küche auch ohne Backofen über 30 Grad, dann zogen die Gewitterwolken so zu, dass es drinnen zu dunkel für Fotos war. Der überdachte Balkon hielt gerade noch bis zum letzten Foto, ehe mein komplettes Set durch Sturm und schrägen Hagelregen in einer Pfütze endete. Ich hatte gerade noch Kamera und Kuchen gerettet.
So viel zu den kleinen Alltagsabenteuern, nach denen man fix und alle ist… aber schmunzeln muss.

Für meinen Geburtstag habe ich mir warmen Schokokuchen im Glas ausgesucht. Claire ist völlig verrückt danach und ich selbst verbinde damit pures es-sich-gut-gehen-lassen!

veganer warmer Schokokuchen im Glas

Euch wünsche ich einen ebenso schönen Tag, wie ich ihn, glaube ich, haben werde. Für Schokokuchen im Glas braucht es jedenfalls ganz bestimmt keine Anlässe!

Warmer Schokokuchen im Glas (vegan und glutenfrei)
Die Kuchen haben so viel tolles Aroma und sind dennoch sättigend, ich backe daher kleine Portionen. Die Menge reicht für 4 Personen in 100 ml ofenfesten Einmachgläsern (z.B. von Weck). Frische Beeren, Kirschen oder Pfirsiche machen sich sehr gut dazu. Auch am Boden der Gläser oder auf den Teig gesetzt und mit gebacken schmeckt Obst dazu himmlisch!

Ihr braucht:
3 EL geschrotete Leinsamen
3 EL Wasser
180 g Cashewmus
2 Msp. Bourbon Vanillepulver
2 gute Prisen Salz (ich liebe Maldon Sea Salt)
4 EL Ahornsirup
8-10 EL Pflanzenmilch (z.B. Hafermilch)
2 EL Teffmehl (oder ein Mehl nach Wahl)
2 gestrichene EL Kakaopulver (gerne Faire Trade)
50 g 75%ige zuckerfreie Schokolade (ich verwende mit Kokosblütennektar gesüßte Vivani- Schokolade*)

Und so wird’s gemacht:
1 Die Leinsamen für 10 Minuten in 3 EL Wasser quellen lassen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
2 Parallel alle übrigen Zutaten, bis auf die Schokolade, mit einem elektrischen Mixer verrühren.
3 Die Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen lassen und zusammen mit den gequollenen Leinsamen unter den Teig rühren.
4 Den Teig auf vier Gläser verteilen und für 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Das Innere darf noch flüssig sein! Kurz etwas abkühlen lassen und noch warm mit Löffeln genießen!

*Vielen Dank an Vivani, für das Sponsern dieses Beitrags. Mit Kokosblütennektar gesüßte Vivani-Schokolade kaufe ich auch ohne Sponsoring sehr gern, z.B. im Bioladen oder im Reformhaus.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Was ich zwischen meinen Beitragen hier treibe, könnt ihr auf Facebook und Instagram verfolgen.
Ich freue mich, wenn ihr mich besucht!

Geteilter Spaß ist vermehrter Spaß!
Wenn ihr meinen Beitrag mit Freunden teilen möchtet, gelingt das über diese Buttons mit einem Klick.