Ein (life changing) Brot und 6 gesunde Aufstriche - 3 Kochlöffel und eine Hand voll Stullen

Ein (life changing) Brot und 6 gesunde Aufstriche – 3 Kochlöffel und eine Hand voll Stullen

Ein (life changing) Brot und 6 gesunde Aufstriche - 3 Kochlöffel und eine Hand voll Stullen, Carrots for Claire

Ende des Jahres gab es wieder ein Treffen mit Anni und Julietta, mit denen ich so gerne zu einem gemeinsamen Thema für unsere drei unterschiedlichen Blogs koche. Alle paar Monate schaffen wir das und jedes Mal einigen wir uns vorab auf ein Thema. Diesmal bin ich mit dem Vorschlag vorangepirscht – oder so glaube ich jedenfalls. Ich wollte Stullen!

Ein (life changing) Brot und 6 gesunde Aufstriche - 3 Kochlöffel und eine Hand voll Stullen, Carrots for Claire

Ich liebe Brote, es hilft nichts. Aber ich möchte es ganz, ganz gesund – wisst ihr ja – und ich möchte Abwechslung und dass es flott geht! Ich liebe es gemeinsam am Tisch zu sitzen, ein großes Brett in der Mitte, lauter Leckereien wie Rohkost, Käse und Samen darauf, Avocado, vielleicht Kapern, Oliven… und eben Aufstriche. Dann würfelt sich jeder eine Stulle nach Laune zusammen oder besser noch, jeden Happen Stulle extra! Apropos, ich stelle gerade am Wort fest, ich bin „einge-nord-deutscht“ (insert Augenzwinker)! Oder wie nennt ihr das? Bemme? Schnittchen? Butterbrot – ohne dass da zwangsläufig Butter drauf sein muss?

Seit ich Claire morgens ihr Frühstück mit in den Kindergarten gebe – dort ist das so üblich – muss ich erfinderisch werden und es macht mir richtig Spaß! Zweimal mit dem Gleichen hintereinander kann man ihr nicht mit kommen, tz, tz. Ich geb’s zu, ich mag das – so muss ich andauernd auf neue Ideen kommen.

Ein (life changing) Brot und 6 gesunde Aufstriche - 3 Kochlöffel und eine Hand voll Stullen, Carrots for Claire

An unserem Tag zu dritt kam das Brot von Anni. Sie hat es schon letzte Woche auf ihrem Blog 1aKitchen veröffentlicht und ich müsste lügen um zu sagen, dass es gut ist – es ist sensationell! Bislang habe ich nur immerzu im Netz davon gelesen, ich habe es ja nicht so mit dem Brotbacken, tauche da gerade erst ein, so wie es die Zeit erlaubt. Ich war also sehr begeistert, dass uns Anni ihre Variation des „Life-Changing-Breads“ vorbereitete. Es ist ein Brot, das aus Nüssen, Samen und Getreideflocken besteht, nährstoffmäßig sehr weit vorne liegt, sättigt und einfach absolut lecker schmeckt!

Ein (life changing) Brot und 6 gesunde Aufstriche - 3 Kochlöffel und eine Hand voll Stullen, Carrots for Claire

Den bemerkenswertesten Ersteindruck unter den Aufstrichen verschaffte uns Annelis Süßkartoffel-Erdnuss-Aufstrich. Ganz ehrlich, mit so einer Wucht habe ich bei der Kombination einfach nicht gerechnet! Julietta und ich erwischten uns während dem Fotografieren ständig dabei, lachend zum „goldenen“ Pott zurückzulaufen. Ganz nach dem Sinn: „Du auch wieder hier?“

Der Süßkartoffelaufstrich ist aber nur Annis halbe Miete. Es geht weiter, haltet euch fest: Pastinaken-Mandel-Creme! Wie abgedreht genial ist das denn? Spätestens da war mir klar, für diesen Tag war ich die Bodenständige! Liebe Anni, alleine schon deine kleine Küche liebe ich so!

Ein (life changing) Brot und 6 gesunde Aufstriche - 3 Kochlöffel und eine Hand voll Stullen, Carrots for Claire

Natürlich haben wir endlos gequasselt und irre Spaß dabei gehabt, um dann festzustellen, dass der Zug bald abfährt und nicht einmal die Hälfte der Bilder geschossen war. Juliettas Lauch-Oliven-Frischkäse-Creme konnte ich also erst probieren, als wir schon wieder vollbepackt mit unserem Equipment zur Tür hinaus liefen. Ich konnte gar nicht glauben, wie dieses Glas voll Aufstrich das ganze Shooting so unprobiert neben mir sitzen konnte! Zum Glück habe ich mir noch rechtzeitig ganz viel davon mitnehmen dürfen. Es ist ein ganz pikanter, deftiger Aufstrich und für eine Brotzeit mit Freunden sehr empfehlenswert!

Ein (life changing) Brot und 6 gesunde Aufstriche - 3 Kochlöffel und eine Hand voll Stullen, Carrots for Claire

Julietta brachte uns außerdem Hanfbutter mit. Ich hinke hier ehrlich nach, euch meine Erfahrungen mit Hanf mitzuteilen. Schande auf mein Haupt, dabei verwende ich Hanfsamen – geschält oder mit Schale gekeimt – beinahe täglich. Hanf ist ein Superfood, das nussig schmeckt und sich sensationell in den Essalltag integrieren lässt. In einfachster Form heißt das, geschälte Hanfsamen über Salat, auf Brot, in Müsli, in Smoothies zu geben. Außerdem haben geschälte Hanfsamen den Vorteil, eine cremige Konsistenz anzunehmen, wenn sie in den Mixer kommen. Und so erschließt sich Juliettas vegane Hanfbutter. Die macht einfach Sinn!

Und was wäre ein Post von uns dreien, ohne ein Brot mit Avocado! Was Julietta darüber streut, verrät sie euch selbst. Mich erinnert es an unser erstes gemeinsames Treffen und an meine Avocadoliebe!

Und jetzt zu mir, der bodenständigen unter uns (noch ein Augenzwinker).

Ein (life changing) Brot und 6 gesunde Aufstriche - 3 Kochlöffel und eine Hand voll Stullen, Carrots for Claire

Man reibe eine geschälte, frische Rote Bete, mische sie mit Ziegenfrischkäse, et voilà! Simpel, simpler, am simpelsten. Und einfach lecker! Natürlich lasse ich mir dazu noch etwas einfallen, wie untergerührte Zitronenzesten, Thymian und Pfeffer, oder Kren (Meerrettich), oder gehackte Kapern… Außerdem habe ich eine vegane Variante mit Sonnenblumenkernen statt Ziegenfrischkäse für euch. Sofern man einen geeigneten Food Processor hat – wie dieses Baby hier von KitchenAid* (ich habe ihn ihn creme), geht das dermaßen einfach! Wenn ich bedenke, was ich mir früher ohne geeignetes Equipment angetan habe!

Und jetzt ist mir wieder nach einer Tischrunde mit Stullen… Hier geht’s lang, zu 1aKitchen und JuliettaSeasons. Ich freue mich auf eure Berichte!

Rote Bete-Frischkäse Aufstrich
kennengelernt in einer Variante bei Our Food Stories 

Ihr braucht:
1 kleine, frische Rote Bete, fein gerieben
125g Ziegenfrischkäse
frisch gemahlenen Pfeffer

Alles verrühren und entweder pur genießen oder mit
1-2 Msp. Zitronenzesten und
½ TL frischem Thymian oder getrocknetem Quendel verrühren

Alternative Varianten:
Statt Zitrone und Thymian je nach Geschmack 1 TL frisch geriebenen Kren (Meerrettich), 1 EL gehackte Kapern oder geriebenen Knoblauch unterrühren.

Veganer Sonnenblumen-Rote Bete Aufstrich
Ihr braucht:
1 kleine, frische Rote Bete, fein gerieben
50g Sonnenblumenkerne
50ml Wasser
frisch gemahlenen Pfeffer
etwas Salz

Die Zutaten in den Food Processor geben und auf feinster Stufe für 2-3 Minuten cremig werden lassen. Dafür evtl. gelegentlich den Teigschaber verwenden, um die Masse gleichmäßig zu pürieren.
Würzen wie den ersten Aufstrich.

Tipp: Beide Aufstriche halten länger, wenn sie mit gerösteter Rote Bete zubereitet werden. Gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahren.

Zum Anrichten habe ich Karottenstifte und schwarzen Sesam, sowie geriebene Rote Bete, Thymian und Zitronenzeste verwendet.

Ein (life changing) Brot und 6 gesunde Aufstriche - 3 Kochlöffel und eine Hand voll Stullen, Carrots for Claire

*KitchenAid ist ein Sponsor dieses Blogs. Auch wenn ich ganz persönlich sehr angetan von den Maschinen bin, gilt dieser Beitrag als Werbung.

 

Was ich zwischen meinen Beitragen hier treibe, könnt ihr auf Facebook und Instagram verfolgen.
Ich freue mich, wenn ihr mich besucht!

Geteilter Spaß ist vermehrter Spaß!
Wenn ihr meinen Beitrag mit Freunden teilen möchtet, gelingt das über diese Buttons mit einem Klick.