Meine Lieblingsprodukte im Juli

Meine Lieblingsprodukte im Juli

Kennt ihr das – ihr seid bei einer Freundin (oder einem Bekannten) zu Besuch und sie erzählt euch, was sie gerade Tolles neu entdeckt hat? Ich bin bei so etwas immer ganz Ohr, und ihr?

Lieblingsprodukte

Hoppt rüber in meine Küche, denn über die Erscheinung dieser acht Produkte freue ich mich gerade besonders! Die Links zu den Bezügen sind jeweils unter den Produktnamen hinterlegt.

Rapunzel Dattelsüße Dattelzucker

Ich starte mit Dattelsüße. Auf die Markterscheinung von Dattelzucker aus 100% getrockneten und geriebenen Datteln freue ich mich, seit ich ihn in NY entdeckt und mitgenommen habe. Nun kann ich den Zucker auch in Rezepte für euch mit einbeziehen, denn er ist jetzt auch bei uns zu bekommen.
Der Geschmack ist super. Verarbeitet werden keine zu süßen Datteln, wodurch man im Verhältnis zu anderen Zuckersorten etwas mehr süßen muss. Verwenden könnt ihr ihn überall wo Zucker, oder in meinen Rezepten Kokosblütenzucker, gefragt ist. Preislich ist er deutlich günstiger als Kokosblütenzucker. Eine Packung liegt bei unter 4 Euro.

Kristalline Reissüße Agava Karin Lang

Ein weiterer Zucker über den ich mich sehr freue ist kristalline Reissüße. Reissirup verwende ich gerne, wo der milde Geschmack passt und ich vorsichtig dosieren möchte. Er süßt schwächer als Ahornsirup oder andere Süße. Geschätzt wird er nicht nur unter Menschen mit Fructose-Intoleranz, er ist auch toll für Kleinkinder, die es nicht so süß brauchen und Menschen wie mich, die ihren Blutzuckerspiegel niedrig halten wollen. Denn wird der in die Höhe getrieben, folgt darauf ein baldiges Tief, man fühlt sich platt und will unbedingt mehr Süßes, um den Blutzuckerspiegel wieder anzutreiben. Reissirup und Reissüße treiben den Blutzuckerspiegel eben nicht stark an.
Reissirup verwende ich schon eine Weile, aber Reissüße habe ich gerade ganz neu im Bioregal entdeckt. Ich finde das Produkt genial, denn er sieht Puderzucker sehr ähnlich und so gibt es neben dem teuren Birkenzucker endlich eine weitere Möglichkeit, den Look von konventionellem Zucker nachzuahmen. Außerem ein Plus: Da er wie Reissirup schwächer süßt, muss man sich nicht die Augen zuhalten, wenn sich das Kind am Tisch eine saftige Ladung davon nimmt. Lecker finde ich ihn auch. Weiß wird die Süße übrigens durch den Produktionsvorgang und nicht, weil er aus weißem Reis hergestellt wird. Ich habe die Marke Agave angerufen und mich informiert. Mir wurde gesagt, dass Reissirup und Reissüße grundsätzlich aus fermentiertem Naturreis, also aus dem vollen Korn, hergestellt wird, auch wenn es nicht auf der Packung steht.

Davert weiße Chia Samen

Chia-Samen gibt es nun auch in Weiß, yay! Bislang waren sie hier eher zufällig und mit Glück in Weiß zu bekommen. Chia ist in Weiß gequollen einfach hübscher. In Chia-Marmelade kann man die Samen so z.B. nicht mehr von Beerenkernen unterscheiden.

Chiemgaukorn Bio Urdinkel Typ 1050

Ich freue mich immer wieder, wenn ich durch eure Kommentare und Emails dazu lerne. So geschehen in Punkto Dinkelmehl. Mir war bis dato nicht bewusst, dass handelsüblicher Dinkel mit Weizen gekreuzt ist. Für Menschen mit Unverträglichkeiten gegen Weizen kann das ein Problem sein. Urdinkel ist die ursprüngliche, nicht gekreuzte Form. Leider habe ich ihn bislang nur online bekommen, aber ich musste bestellen, ich war zu neugierig! Geschmack top, Backverhalten wie üblich super. Die Körner habe ich schon aufgebraucht, hier seht ihr noch das verbliebene Mehl. Danke Eva, für deinen genialen Tipp! (Chiemgaukorn liefert deutschlandweit, Noahs Laden ist der Bezug für Österreich, hier der Bezug für die Schweiz. Ich habe mir sagen lassen, dass Migros in der Schweiz Urdinkel vertreibt.)

Raw Kakao Vanoffe Schokolade mit Kokosblütenzucker

Kommen wir zu Scho-ko-la-de!!! Ich wäre früher nicht mal auf die Idee gekommen, dass es gesunde Schokolade gibt. Vor einigen Monaten durfte ich mir im Delighto Shop einen Stapel Schoki aussuchen – und ganz ehrlich, wer sagt denn da nein?! Zumal es dort lauter rohe, qualitative, natürlich gesüßte, nährstoffreiche Sorten mit Faire Trade Label gibt. Entschieden habe ich mich für Raw Chocolate Goji, Conciouse Love Potion No.9, Raw Cacao Confection Vanoffe, Orange Raw Chocolate sweetened with Xylitol (Birkenzucker) und Raw Chocolate Vanoffe Dark. Zuhause waren wir dann zu dritt für eine Weile ausgestattet.
Dazu muss ich sagen, dass ich für zu hochprozentige Schokolade nur semi zu haben bin, ich aber trotzdem durch meine Ernährung auf den Geschmack dunklerer Schokolade eingestellt bin. Da muss man sich womöglich herantasten, wenn man von Vollmilchschokolade kommt, aber dafür reicht dann wirklich schon ein kleines Stück, weil es so aromatisch ist. Abgesehen von Claire, die durchaus mehr nimmt, wenn mehr da ist…Mein kleiner Schokoschlecker!
Wirklich top schmeckt Conciouse Love Potion No.9 mit den Zutaten: rohes Kakaopulver, rohe Kakaobutter, Agavennektar (17%), Kokosbutter, Carobpulver, Maca (0.04%), Rosenöl (0.05%), Zimt und Himalayasalz. (Maca ist ein Superfood aus den Anden,  das täglich eingenommen mitunter für Gelassenheit sorgt und die Libido steigert. Ich verwende es in diesem Konfekt.)
Mein Highlight war die „Schokolade“ Raw Cacao Confection Vanoffe mit den Zutaten: Native Kokosbutter, Lucuma, Kokosblütenzucker und Vanille. Hier auf dem Foto kann ich euch leider nicht mehr zeigen, wie sie aussieht, sie war bei uns als erstes verputzt! (Lucuma reguliert unter anderem die Verdauung und Haut. Ich verwende die geriebene Frucht z.B. in meiner Granola.)

Noan Olivenöl

Der folgende Tipp ist vor allem für die Österreicher unter euch interessant, denn von hier stammt der Bezug. Ich finde es gar nicht so leicht, an ein verlässlich qualitatives Olivenöl zu kommen. Oft sind sie gemischt mit minderwertigem (nicht sehr gesundem) Öl oder sie sind so teuer, dass es weh tut sich erst einmal geschmacklich durchzutesten. Denn ein zu strenger Olivengeschmack passt nicht immer und der hängt letztlich mitunter von der Olivensorte ab. Das Noan Olivenöl enthält sortenreines Öl aus Amfissa-Oliven, die auf einer naturbelassenen griechischen Halbinsel wachsen. Das Öl gefällt mir geschmacklich und qualitativ sehr! Es ist mild fruchtig.  Zumal ich immer sparsam mit Öl umgehe, finde ich den Preis von unter 10 Euro machbar. Unterstützt wird durch den Kauf außerdem die Child Foundation, denn der gesamte Erlös fließt in Bildungs- und Ausbildungsprojekte für Kinder und Jugendliche. Wenn ich im August in Wien bin (so bislang der Plan – große Vorfreude an dieser Stelle!), werde ich mir wieder zwei Flaschen gönnen.

Buchweizenflakes Vollkorn Flakes Werz

Sehr, sehr fein finde ich Buchweizenflakes. Bislang habe ich zu Braunhirseflakes gegriffen, weil das die einzige Verarbeitungsform der sehr gesunden Braunhirse ist, in der sie uns schmeckt. Allerdings ist dort Honig beigegeben. Buchweizenflakes kommen ganz ohne Süße aus, sie bestehen aus 100% Buchweizen und schmecken dabei natürlich süß. Mit Dinkelmilch aus der Schüssel oder zum Knabbern bei einer langen Autofahrt, einem Ausflug oder am Nachmittag auf die Hand für die Kleine finde ich sie so super!

Dinkel gepufft Korngabe

Kennt ihr die Honig gesüßten Weizenpops der allgemein bekannten Marke K‘? Früher war ich ihnen verfallen. Ich konnte an einem Nachmittag gut drei Schüsseln davon vertilgen. Nicht, dass es mir gut getan hätte. Glücklicherweise gibt es ähnliche Pops auch im Bioladen ohne lauter zugesetzter Inhaltsstoffe und dreierlei Sorten Zucker in der Liste, allerdings habe ich auch da lieber die Finger von gelassen. Auch Bio-Produkte sind – wenn vielleicht auch mit Honig – mitunter stark gesüßt und vom Honig hat man in seiner erhitzte Form leider nichts als den Geschmack. Ich kenne mich, ich lande dann ja doch wieder bei drei Schüsseln…
Nun bin ich auf ungesüßte Dikelpops gestoßen und stelle fest, sie schmecken natürlich süß. Zusammen mit natürlich süßer Dinkelmilch oder wenn ich mag einem zusetzlichem Kleks Honig, den ich dann selbst dosieren kann, schmeckt das einfach so gut!!

Falls hier etwas für euch dabei war, wünsche ich euch ganz viel Spaß damit. Vielleicht lasst ihr es mich wissen, ich freue mich immer darüber!

Was ich zwischen meinen Beitragen hier treibe, könnt ihr auf Facebook und Instagram verfolgen.
Ich freue mich, wenn ihr mich besucht!

Geteilter Spaß ist vermehrter Spaß!
Wenn ihr meinen Beitrag mit Freunden teilen möchtet, gelingt das über diese Buttons mit einem Klick.