Super schnelle Alltags-Vollkornpizza

Wenn man ein Kochbuch schreibt und manchmal mehrfach täglich probekocht, damit auch alles stimmt, verhungert man mit Sicherheit nicht. Es kann aber passieren, dass an einem Tag nur Süßspeisen gebacken werden. Hier will ich noch eine Angabe kontrollieren, da noch die Süße korrigieren… Ich bekenne mich, an Tagen mit keinem Kopf fürs Kochen, gibt es hier schon mal genauso Tiefkühlpizza, wie woanders auch. Wir essen sie dann mit einem großen Teller Rohkost.

Blöderweise hat nun aber mein Bioladen die Dinkel-Roggenvollkornpizza mit Spinat und Ziegenkäse aus dem Sortiment genommen. Es musste also ein Alltagspizza-Rezept her, das mehr als fix geht. Und wie so oft, entstehen unverhofft die besten Dinge.

Mein Lieblingsbelag enthält gebackenen Blumenkohl und klein gehackt ist er der DER Trick, ihn Kindern unterzuschummeln. Er sieht Ziegen- oder Schafskäse zum Verwechseln ähnlich und schmeckt gebacken hervorragend.
Ich freue mich sehr, euch dieses Rezept zu verraten!

Schnelle Vollkornpizza optional glutenfrei

Super schnelle Alltags-Vollkornpizza (optional glutenfrei und vegan)
Zubereitungszeit samt Backzeit: 20 Minuten
Das Rezept ergibt eine mittelgroße Pizza für eine Person, für große Portionen, mehrere Portionen oder Kinderportionen kann die Menge beliebig variiert werden, auch Mini-Pizzen klappen prima. Auch das Mehl könnt ihr beliebig austauschen, z.B. gegen helles Dinkelmehl oder einen Teil Roggen. Wenn ihr auf Gluten verzichten müsst, bietet sich Buchweizen- oder Vollkornreismehl an. Ein schneller Gemüsebelag ist außerdem mein Ofengemüse das ich gerne eingefroren vorrätig habe.
Vegan wird die Pizza z.B. mit 1 EL Hefeflocken statt Käse, die ihre Nährstoffe bewahren, wenn sie erst zum Schluss übergestreut und kaum erhitzt werden.

Ihr braucht:
100 g Dinkelvollkornmehl
100 ml Wasser
1/4 TL Salz
1 TL Oregano, getrocknet
1 Msp. getrockneter, geriebener Knoblauch nach Belieben

Für die Tomatensoße:
2-3 EL Tomatensugo aus dem Glas ohne Zusatz von Zucker und künstlichen Aromen

Oder eine geschummelte, schnelle Tomatensoße, die Zutaten verquirlt:
1 TL Tomatenmark
1 TL Ketchup ohne Zusatz von Zucker und künstlichen Aromen (z.B. dieses Kinderketchup mit Apfelsüße)
4 TL Wasser

Für meinen Lieblingsbelag:
40 g Blumenkohl, gehackt
2 Champignons, gewürfelt
1/4 gelbe Paprika, gewürfelt
30 g Ziegenschnittkäse, gerieben oder gewürfelt (vegan: 1 EL Hefeflocken)

Und so wird’s gemacht:
1 Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Die Zutaten verquirlen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech 0,5 cm dick streichen, einige Male mit der Gabel einstechen. Besonders rund wird die Form, wenn man den Rand einer Springform von 20 cm Durchmesser als Schablone nimmt und dann entfernt, das ist aber Schnickschnack.

2 Für 12 Minuten auf mittlerer Schiene backen, währenddessen den Belag vorbereiten.

3 Die Pizza herausnehmen, mit Tomatensoße bestreichen und mit dem Lieblingsbelag belegen. Nun bei 180 Grad Oberhitze weiter backen, etwa 5 Minuten oder bis der Käse geschmolzen ist.

gesunde Pizza ohne Hefe

Was ich zwischen meinen Beitragen hier treibe, könnt ihr auf Facebook und Instagram verfolgen.
Ich freue mich, wenn ihr mich besucht!

Geteilter Spaß ist vermehrter Spaß!
Wenn ihr meinen Beitrag mit Freunden teilen möchtet, gelingt das über diese Buttons mit einem Klick.