Gesund kochen ist Liebe - mein Buch entsteht

Gesund kochen ist Liebe – mein Buch entsteht

Es ist soweit, das Cover meines Buches steht fest und man kann es sogar schon vorbestellen! (Nachtrag: Inzwischen ist es seit Oktober 2015 in den Läden und ich freue mich immens über so viel tolle Resonanz!!  Hier geht es gleich weiter zur Vorstellung des fertigen Buches mit Rezept…)

…Wir (der ZS Verlag und ich) sind noch mitten in der Produktion, d.h. von meiner Seite aus gibt es noch das ein oder andere Rezept hinzuzufügen und Foto zu schießen. Aber das Konzept steht und der Großteil meiner Rezepte ist bereits bei der Lektorin zur Korrektur eingegangen.

Gesund Kochen ist Liebe Kochbuch

Für ein Buch gibt es einen ganz anderen Anspruch, als für den Blog. Während ich meist mit Kind zwischen Tür und Angel koche und mich für den Blog immer schwer tue, Zeitangaben zu notieren oder gestochen scharfe Bilder mit Ruhe für Aufbau und Setting zu schießen, sehen hier viele Augen darüber: Ich habe ein Team aus Probeköchen (danke an meine Schwestern, meine Eltern, Freunde und Freunde von Freunden!), es gibt eine Redakteurin, Lektorin, Grafiker, mit denen ich in engem Austausch bin, ich habe zwischenzeitlich zu dritt fotografiert, d.h. meine Freundin Anni von 1a Kitchen unterstützte mich mit dem Setting, meine Freundin Clara kochte fürs Shooting… gerade haben wir vier sensationelle Shootingtage hinter uns, während mein Mann mit Claire zur Schwiegerfamilie nach Wien geflogen ist, um mir das Shooting zu ermöglichen. Dass ich die Bilder fürs Buch selber machen darf, ist als nicht-Fotografin nicht selbstverständlich und ich freue mich sehr, dass ich so den stilistischen Faden des Blogs beibehalten kann.

Das Buch ist also noch in der Mache. Umso phänomenaler ist es für mich, dass ihr euch hier, auf Facebook und Instagram so sehr mit mir freut! Seit ich vorgestern Abend einen Link zur Vorbestellug auf Facebook gepostet habe, haben durch vielfaches Teilen von euch schon über 17.000 Menschen das Buch gesehen und viele sogar schon vorbestellt! Wenn ihr euch hineinversetzt, dass der Blog gerade mal 1,5 Jahre jung ist und ich am Blog, dem Buch und anderen Projekten neben einem Kleinkind ein paar wenige Stunden vormittags und sonst nachts von zuhause arbeite, könnt ihr euch vielleicht vorstellen, wie überwältigend die Resonanz für mich ist!

Tatsächlich kamen die Angebote für ein Buch in einem Moment, in dem ich eigentlich aus der Elternzeit in den Job zurückgegangen wäre. Ich habe hin und her überlegt. Ich wusste, wenn ich mit kleinem Kind als Montessori-Lehrerin zurück in die Schule gehe, bereite ich abends den Unterricht vor und nach, Zeit für den Blog bleibt da ohnehin kaum. Sich Zeit für ein Buch zu nehmen, ist eine Entscheidung, die die ganze Familie betrifft. Und andererseits war besonders durch eure Nachfragen und euer Feedback klar, dass ich diese Chance nicht ungelebt lassen darf. Dass sich nun alle so sehr mit mir freuen und mir Menschen, die ich gar nicht persönlich kenne, sogar sagen, sie seien stolz auf mich (ganz abgesehen von meinem Ehemann!) ist einfach das Beste, das mir hier gerade passieren könnte. Danke dafür!

Nun kamen von euch viele Fragen zum Inhalt des Buches auf, die ich euch so gut es bereits geht beantworten möchte.

Das Buch umfasst über 80 Rezepte ohne Weizen, Kuhmilchprodukte und raffinierten Zucker. Stattdessen binde ich viele Lebensmittel ein, die seit unserer erfolgreichen Ernährungsumstellung vor 3 Jahren fester Bestandteil meiner Küche sind: nährstoffreiche Getreide- und Pseudogetreide, Nüsse, Samen, Hülsenfrüchte, gesunde Fette und natürliche Süßmittel, Superfoods und weitere Empfehlungen. Ich lasse euch an meinem Wissen und meinen Erfahrungen teilhaben und binde nur solche Lebensmittel ein, deren Kauf ich wirklich empfehle und in mehreren Rezepten vorstelle. So bekommt ihr diverse Inspirationen für den Einsatz der Zutaten. Zeitgleich achte ich darauf, möglichst häufig Alternaiven für Nussallergiker oder günstigere Produkte zu nennen, wenn es teure nicht unbedigt sein müssen. Wir alle müssen schließlich haushalten.

Der Rezeptteil wird gegliedert in Frühstücke und Getränke, kleine Gerichte, Hauptspeisen und Desserts. Die Verteilung der veganen Rezepte und solchen mit tierischen Produkten, kommt unserer Ernährungsweise Zuhause gleich: mehr als 50% der Rezepte sind vegan, etwa 40% vegetarisch (teilweise mit beiden Möglichkeiten) und 10% mit Fleisch oder Fisch. Da ich aus vielen Kommentaren von euch weiß, dass die Veganer unter euch mitunter gut darin sind, nicht vegane Rezepte vegan abzuwandeln, d.h. hier Käse auszutauschen oder dort Blütenpollen wegzulassen… bin ich ganz sicher, dass auch vegane Leser vom Buch profitieren. Und nicht Veganer sehen noch einmal mehr, wie einfach es ist, den Verbrauch von tierischen Produkten zu reduzieren.

Ins Buch kommen ein paar der besten Rezepte hier vom Blog, teilweise in überarbeiteter Form und  lauter bis dato unveröffentlichte Rezepte, die  ich vielfach seit Jahren für uns zubereite, ganz aus dem Alltag gegriffen. Ich zeige euch etliche Möglichkeiten, ohne Aufwand gesund und abwechslungsreich zu frühstücken, für den Mittagstisch zu zaubern, welche gesunden Süßigkeiten ich in meinem Tiefkühler parat halte, was ich für die Süßlust zwischendurch, für Besuch oder auch mal etwas aufwändiger für ein Fest zubereite. Kurzum: Mein ganzes Wissen, all meine Erfahrung und meine Leckereien finden Platz im Buch.

Ich lasse euch sicher in den nächsten Monaten bis zur Veröffentlichung des Buches im Oktober immer wieder an der Entstehung teilhaben, mal wie in den letzten Tagen über Facebook und Instagram, mal hier auf dem Blog. Und dazwischen werdet ihr ganz wie gehabt mit Rezepten gefüttert. Denn trotz über 80 Rezepten gibt es viele, für die das Buch zwar dick, aber nicht dick genug wird. Gut, dass ich den Blog hier habe!

Mehr über das Buch lest ihr bei Amazon, ihr könnt es außerdem vorbestellen (an der Verlinkung verdiene ich mehr, natürlich dürfen aber auch lokale Buchhandlungen unterstützt werden). Und noch einmal – vielen, vielen Dank, dass ihr mich so begeistert in und durch dieses Projekt begleitet!

 

Was ich zwischen meinen Beitragen hier treibe, könnt ihr auf Facebook und Instagram verfolgen.
Ich freue mich, wenn ihr mich besucht!

Geteilter Spaß ist vermehrter Spaß!
Wenn ihr meinen Beitrag mit Freunden teilen möchtet, gelingt das über diese Buttons mit einem Klick.